Am Dienstag gegen 23.45 Uhr ging bei der Polizei eine Beschwerde wegen Ruhestörung aus der Bischof-Gundekar-Straße ein.

Vor Ort stellten die Beamten fest, dass vier Studenten im Alter zwischen 21 und 23 Jahren zu Studienbeginn eine Einweihungsparty an ihrem neuen Wohnort veranstalten wollten.

Zu dieser Party hatten die vier über WhatsApp einen kleineren Bekanntenkreis eingeladen.

Allerdings geriet die Party größer als gedacht: Vor Ort trafen die Polizisten rund 100 Personen in bester Partylaune an.

Wie die Polizei betont, zeigten sich die Veranstalter absolut einsichtig: Die Musik wurde abgeschaltet und die Party wurde beendet. Innerhalb kurzer Zeit löste sich die Feier auf und es wurde auch herumliegender Müll durch das Partyvolk beseitigt.