Schnappschildkröte in Mittelfranken unterwegs: Im mittelfränkischen Feuchtwangen (Kreis Ansbach) hat die Polizei einen "aggressive" Schnappschildkröte entdeckt. Am Donnerstagabend (13. Juni 2019) war das Tier von der Sulzach kommende in Richtung des Freibades auf der Straße unterwegs.

 

 

Polizeibeamte konnten die Schildkröte schließlich in der Dinkelsbühler Straße fangen. Die Schnappschildkröte ist circa 40 Zentimeter groß und zehn Kilogramm schwer. Das Tier übernachtete in einer Zelle der Polizeistelle und wurde am Freitagmorgen in die Reptilienauffangstation nach München gebracht.

Schnappschildkröten können beispielsweise schwere Wadenbisse verursachen. Das gefundene Tier gehört der Gattung "Chelydra Serpentina" (Amerikanische Schnappschildkröte) an.

Tierschmuggel fliegt auf - 4100 Schildkröten unter Kohl entdeckt

Zollbeamten ist ein Tierschmuggler ins Netz gegangen: Der Mann hatte neben frischem Kohl auch Tausende Schildkröten in seinem Lkw geladen.