Am Dienstag war ein 81-Jähriger gegen 11.40 Uhr mit Arbeiten mit einem Trennschleifer beschäftigt. Hierbei trug er eine Schutzbrille und einen Arbeitskittel. Beim Flexen geriet der Arbeitskittel durch Funkenflug in Brand.

Der 81-Jährige konnte den untersten Knopf seines Arbeitskittels nicht selbst öffnen und konnte sich daher der brennenden Arbeitskleidung nicht entledigen. Seine Ehefrau eilte ihm zu Hilfe und half ihm dabei, aus dem
brennenden Kleidungsstück zu kommen. Der Rentner erlitt bei dem Arbeitsunfall erhebliche Verbrennungen und
musste mit einem Hubschrauber in eine Nürnberger Klinik verbracht werden.