Gegen 17 Uhr ging bei der Polizei die erste Meldung zum Brand einer Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in Ansbach-Eyb ein.

Wie die Polizei berichtet, konnte die Bewohnerin der brennenden Wohnung durch das Treppenhaus und ein weiterer Nachbar über die Drehleiter der Ansbacher Feuerwehr gerettet werden.

Die 47-Jährige wurde leicht verletzt. Sonst wurde niemand verletzt. Bei dem Feuer entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 50.000 Euro.

Bei den Ermittlungen ergaben sich Hinweise, welche darauf schließen lassen, dass das Feuer von der 47-jährigen Bewohnerin selbst gelegt wurde. Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Ansbach ermittelt nun wegen schwerer Brandstiftung. Die Frau wurde vorläufig festgenommen.