Seit dem späten Freitagnachmittag wurde ein sechsjähriger Junge aus dem Raum Ansbach vermisst. Zuletzt hatten ihn Angehörige am Freitag gegen 17.30 Uhr im Bereich eines Reitstalles des Leutershausener Ortsteiles Wiedersbach gesehen.

Die Polizei wurde gegen 19.15 Uhr verständigt. Sofort wurden umfangreiche Suchmaßnahmen gestartet, an der mehrere Polizeistreifen, ein Hubschrauber, die örtlichen Feuerwehren und Personensuchhunde beteiligt waren.

Am Samstagmorgen wurde die Suche ausgeweitet und auch Rettungstaucher der Wasserwacht eingesetzt. In einem Schwimmteich in unmittelbarer Nähe des Reithofes wurde der Junge gegen 9.40 Uhr gefunden, wie die Polizei auf inFranken.de-Anfrage mitteilt. Für den Sechsjährigen kam leider jede Hilfe zu spät.

Die genauen Todesumstände sind noch nicht abschließend geklärt, die Polizei geht von einem "tragischen Unglücksfall" aus. Hinweise auf Fremdverschulden liegen derzeit nicht vor.

Die weiteren Ermittlungen führt das Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei.