Die Feuerwehr in Ansbach wurde zu einer besonderen Rettungsaktion gerufen. In der Büttenstraße waren drei Katzenbabys in einer Zwischendecke eingeklemmt, teilt die Polizei mit.

Zunächst ging am Samstagvormittag eine Meldung bei der Polizei ein, nach der auf dem Dachboden eines Mehrfamilienhauses ein Katzenbaby feststecke und sich nicht mehr selbst befreien könne. Nachdem sich der Verdacht bestätigt hatte, rief die Polizei die Feuerwehr, die einzelne Bohlen des Fußbodens entfernte.

Sie ließen den Boden in der Folge offen, da sie vermuteten, dass eventuell weitere Katzenbaby in der Zwischendecke sind.

Am Sonntag teilte die Feuerwehr dann mit, dass aus der Zwischendecke noch zwei weitere Katzenbabys gerettet werden konnten.