Am Montag, um 13.30 Uhr, waren zwei Mitarbeiter eines Energieversorgers im Gemeindeteil Hopfengarten damit beschäftigt an einem Transformatorenhäuschen Mauerdurchführungen für Elektroleitungen auszutauschen, das berichtet die Polizei. Dazu stieg im Außenbereich ein 55-jähriger Mann über eine Leiter sechs Meter hoch auf. Sein 38-jähriger Kollege war zeitgleich im Inneren tätig.

Aus noch nicht geklärter Ursache stützte der 55-jährige sechs Meter in die Tiefe und blieb schwer verletzt auf der Wiese liegen.

Erst seine Schmerzensschreie alarmierten den Kollegen. Der Verletzte wurde mit dem Hubschrauber in eine Augsburger Klinik gebracht. Seine Verletzungen sind schwer aber nicht lebensbedrohend.

Der Mann trug bei seiner Arbeit laut Polizeiangaben eine vollständige Kletterausrüstung. Ein Fremdverschulden ist nach derzeitigen Ermittlungsstand auszuschließen.