Die Suche nach dem fränkischen Dorf der Dörfer geht in die heiße Phase. Zwölf Ortschaften haben uns teils sehr aufwendig produzierte Video-Porträts ihrer Heimatdörfer geschickt, um am Pfingstmontag ein Fest mit der Band "Dorfrocker" zu gewinnen. Die Jury hat nun fünf Final-Teilnehmer ausgewählt. Die Gesamtvertriebsleiterin Sandra Kotschenreuther, Thomas Reinwand und Michael Elflein vom Neukundenmarketing der Mediengruppe Oberfranken bewerteten vor allem die Kreativität und den geschätzten Aufwand der jeweiligen Produktionen.
Die technische Umsetzung der Videos wurde hingegen als weniger wichtiger Punkt betrachtet, um auch Hobbyfilmern eine Chance zu ermöglichen. Vom Harlem-Shake im Kuhstall bis zur Blaskapelle auf dem Jägerstuhl, alle Teilnehmer bewiesen Einfallsreichtum. Zum Dorfrocker-Lied "Dorfkind" galt es seine Ortschaft als besonders lebenswertes Dorf der Dörfer zu präsentieren.

Fünf Dörfer mit Zusammenhalt
"Mir war vor allem die Dorfgemeinschaft wichtig, die der Film transportiert", erklärt Kotschenreuther ihr wichtigstes Auswahlkriterium. Und folgende Ortschaften haben das laut Jurymitglieder filmisch besonders gut umgesetzt:
Gärtenroth, Reichenbach, Oberaurach-Kirchaich, Ebern-Bischwind und Trunstadt. Welches der fünf Dörfer nun gewinnt, entscheiden Sie, liebe Leser. Vom 1. bis 8. April dürfen Sie Ihren Favoriten wählen.
Auf der Internetseite www.dorfrocker.infranken.de finden Sie die Videos der fünf Finalisten. Das Video, das nach dem 8. April die meisten Stimmen unserer Internetnutzer gesammelt hat, gewinnt das Dorffest.

Mehr im Netz: