Wie die Polizei Unterfranken mitteilt, überfielen vier Unbekannte am Sonntagabend einen 26-jährigen Mann und zwei junge Frauen im Alter von 24 und 22 Jahren in einer Schweinfurter Parkanlage.

Die vier Täter hatten ihre Opfer hinter der Schweinfurter Kunsthalle abgefangen. Mit vorgehaltenem Messer forderten sie dann zunächst die Geldbörse des 26-jährigen Mannes. Nachdem sie dem Mann sein Portmonnaie abgenommen hatten, versuchten sie auch die Handys der beiden Frauen zu erpressen.

Die beiden jungen Frauen weigerten sich jedoch und begannen lautstark um Hilfe zu schreien. Daraufhin flohen die vier Täter mit ihrer Beute Richtung Theaterpark.

Polizei sucht Zeugen

Eine von der Schweinfurter Polizei eingeleitete Großfahndung hat bisher zu keinem Ergebnis geführt. Die Beamten hoffen jetzt auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Von den Tatverdächtigen liegt folgende Beschreibung vor:

1. Tatverdächtiger mit Messer

Etwa 18 Jahre alt und ca. 185 cm groß, schlanke Figur, dunkle Baseballkappe, dunkler Kapuzenpullover, dunkle Hose im "Schlabberstil"

2. Tatverdächtiger

Etwa 18 Jahre alt und ca. 185 cm groß, schlanke Figur, dunkle Hose und blaue hüftlange Winterjacke, hatte südländische Erscheinung

3. Tatverdächtiger

Etwa 25 Jahre alt und ca. 165 cm groß, kräftige Figur, Strickmütze, dunkle hüftlange Jacke, dunkle Jeans und Turnschuhe

4. Tatverdächtiger

Kein Alter schätzbar, etwa 185 cm groß und schlanke Figur


Wer am Sonntagabend im Bereich des Theaterparks oder dem beschriebenen Tatort hinter der Kunsthalle im Bereich der Hirtengasse Verdächtiges beobachtet hat oder auch Hinweise auf die Identität der Unbekannten geben kann, wird gebeten, sich unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.