Glück im Unglück hatten ein 47-jähriger Mann und sein neunjähriger Sohn aus dem Landkreis Hof bei einem Verkehrsunfall am Freitagnachmittag auf der B173 bei Köditz.


Sekundenschlaf


Der Mann war laut Polizeibericht in einer Fahrzeugkolonne in Richtung Naila unterwegs, als er kurz einnickte. Er kam dadurch zunächst nach links auf die Gegenfahrbahn und anschließend ins Bankett.

Der Neunjährige, der sich auf dem Beifahrersitz befand, stieß seinem Vater in die Seite, um Schlimmeres zu verhindern.

Der Mann kam zwar noch nach links von der Fahrbahn ab, konnte sein Auto in der dortigen Wiese aber wieder abfangen und zurück auf die Straße lenken. Es entstand lediglich geringer Sachschaden an einem Leitpfosten und einem Verkehrszeichen.

Auch das Auto wurde kaum beschädigt. Glücklicherweise herrschte zur Unfallzeit auf der normalerweise vielbefahrenen Bundesstraße gerade kein Gegenverkehr, sonst hätte der Unfall weitaus schlimmer enden können.

Die Polizei ermittelt trotzdem gegen den Mann wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.