Als die Feuerwehr gegen 01:45 Uhr am Brandort in der Falkenstraße eintraf, stand der Wintergarten des Hauses bereits in Flammen. Etwa 70 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Burgoberbach, Herrieden und Rauenzell konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und ablöschen. Zwei Bewohner (51 und 53 Jahre) wurden mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Zur Klärung der Brandursache haben Beamte der Ansbacher Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Da das Feuer bereits auf das Dach des Anwesens übergegriffen hatte, wird der Sachschaden auf etwa 100.000 Euro geschätzt.