Ein schadensträchtiger Einbruch ereignete sich laut Polizeimeldung von Samstag auf Sonntag in einem metallverarbeitenden Betrieb in der Flottmannstraße in Marktredwitz. Unbekannte Einbrecher gelangten demnach über einen Zaun von den Bahngleisen her aufs Gelände der Firma.
Dort hebelten sie das Fenster eines Lagerraumes der Werkshallen auf. Von da ging es weiter in die Fabrikationshalle. Von dort aus erreichten sie das Hauptbüro.

Aus dem Büro wurde Bargeld in Höhe von 150 Euro entwendet. Unter anderem erbeuteten die Einbrecher vier Laptops der Marke Toshiba, zwei davon mit Dockingstation. Noch dazu kommen zwei Mobiltelefone, drei Fotoapparate und ein Fernglas.

Vom Büro aus ging es wieder zurück in die Fabrikationshalle, wo sogenannte Hartmetallwendeblättchen im Gesamtwert von 6000 Euro gestohlen wurden. Dazu kommen noch polierte Messingleisten. Nach Ausführung der Tat ging es wieder zurück in Richtung der Bahngleise, berichtet die Polizei weiter.

Vorher versäumten die Langfinger nicht, einen an der Zimmerdecken montierten Beamer abzuschrauben. Dazu stellten sie mehrere Tische aufeinander um an das Gerät zu kommen.

Insgesamt beläuft sich der Entwendungsschaden auf über 18000 Euro. Der Sachschaden schlägt noch einmal mit 500 Euro zu buche.

Wer in der Zeit von Samstag auf Sonntag Wahrnehmungen oder Beobachtungen gemacht hat, möchte sich bei der Polizeiinspektion Marktredwitz melden.