Den Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach war in der Nacht zum Montag der Pkw kurz nach Mitternacht auf der A3 aufgefallen. Den Fahrer hielten die Polizisten für überprüfungswürdig und stoppten ihn an der Anschlussstelle Bessenbach. Als sie an das Fahrzeug herantraten, schlug ihnen dann ein auffälliger Marihuanageruch entgegen. Dass ihre Nase sie nicht getäuscht hatte, bestätigte der Fund von 900 Gramm der Droge in einem vermeintlich guten Versteck.

Das aufgefundene Rauschgift wurde sichergestellt. Der Beschuldigte hatte im Laufe des Montags auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg einen Termin beim Ermittlungsrichter. Nach Erlass eines Haftbefehls brachten Beamte der Kripo Aschaffenburg den 22-Jährigen anschließend in die Justizvollzugsanstalt Aschaffenburg. Gegen den Mann läuft jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz, teilte die Polizei mit.