Gegen 16.30 Uhr befanden sich beide Männer in der Wohnung des Älteren und gerieten in Streit. Plötzlich forderte der 39-Jährige den Geldbeutel des Wohnungsinhabers, der zunächst die Herausgabe verweigerte. Den Forderungen Nachdruck verlieh daraufhin der Tatverdächtige mit Schlägen, Tritten und Todesdrohungen gegen das Opfer, bis es dem Mann gelang den geforderten Geldbeutel an sich zu nehmen. Mit dem Bargeld aus der Börse, einer Flasche Schnaps und dem Tabak des Älteren gelang ihm anschließend die Flucht. Das Opfer erlitt leichte Verletzungen.

Die Festnahme des Räubers gelang den Beamten der Kripo Hof am Mittwochabend gegen 19 Uhr. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hof wurde der Münchberger am Donnerstagnachmittag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Hof vorgeführt, welcher Haftbefehl wegen Raubes gegen ihn erließ. Mittlerweile sitzt der Tätverdächtige in einer Justizvollzugsanstalt ein.