Der Herbst ist da und ebnet mit einem regnerischen Wetter den Weg für den bevorstehenden Winter. Damit es auch dieses Jahr in den eigene vier Wänden angenehm warm bleibt, erfahren Sie hier, wie Sie ihren Heizkörper optimal in Schuss halten und wie sie dafür sorgen, dass dieser perfekt läuft.

Was kann man tun, wenn der Heizkörper nicht funktioniert? Wie hole ich mehr aus meiner Heizung heraus und wie sichere ich mir die maximale Heizleistung? Wie jeder Gebrauchsgegenstand kann auch eine Heizung mal den Geist aufgeben. Deswegen muss man aber noch lange nicht frieren. Denn nur, weil sie nicht optimal läuft, bedeutet das nicht gleich einen totalen Defekt. Hin und wieder genügen wenige Handgriffe, um das Gerät wieder in Schuss zu bekommen. 

Das Entlüften der Heizung löst bereits viele Probleme

Macht der Heizkörper komische Geräusche oder gurgelt er in der Nacht? Kein Problem - einfach mal Entlüften, dann sollte das Problem gelöst sein. Sollte es dennoch weiterhin Probleme geben, empfiehlt die Seite heizung.de, einen Fachmann hinzuzuziehen. Ebenso sollten Sie die Heizung entlüften, wenn diese nur oben warm wird. 

Schlüssel zum Entlüften der Heizung

Bleibt der Heizkörper kalt oder wird nicht warm, empfiehlt es sich, die Heizkörperventile gangbar zu machen. Eventuell auch bei Bedarf einfach mal das Öl, das Gas oder die Pellets nachfüllen. 

Springt das Gerät gar nicht erst an, kann das mehrere Ursachen haben: Als Erstes gilt es, die Anschlüsse zu kontrollieren und sicherstellen, dass der Brennstoff überhaupt in das Gerät gelangt. Auch könnte das Problem beim Thermostat liegen -klemmt dieses, kann die Heizung nicht arbeiten. Einfach mal den Stift herausziehen und wieder einsetzen und das Problem sollte gelöst sein. Wenn die Heizung dennoch nicht anspringt, empfiehlt es sich definitiv auch hier, einen Installateur zu kontaktieren. 

Verbessern Sie die Heizleistung und Sparen Sie bares Geld 

Ach ja, da das Heizen bald teurer wird hier noch ein Geheimtipp, wie Sie bares Geld sparen können: Reinigen Sie die Heizung - aber nicht außen - sondern innen. Hier sammeln sich über die Zeit viele Flusen und Staub an, welche die Heizleistung bremsen. Laut merkur.de kann sich die Heizungsleistung auf bis zu einem Viertel verschlechtern, wenn das Gerät mit Staub voll ist. Wie Sie die Heizung reinigen? Einfach das Gitter abnehmen innen aussaugen. Zusätzlich sollten Sie  das Gitter spülen und den Staub entfernen.