Laue Sommerabende werden noch gemütlicher, wenn man die Außenbeleuchtung gekonnt einsetzt. Welche Möglichkeiten es in dieser Art der Gartendeko gibt, verraten wir im Folgenden.

LED Lampen
Kleinere und größere LED-Lampen können für die Außenbeleuchtung genutzt werden. Ob auf dem Balkon oder der Terrasse – für jeden Ort gibt es die passende Lampe. Es kann auch zwischen verschiedenen Lichtfarben unterschieden werden. Es stehen Ihnen sowohl weiße als auch bunte Varianten zur Verfügung.

Kerzen
Ob im Teelichthalter oder in kleinen Gläsern, die von Ästen hängen – Kerzen sind immer eine gute Wahl und rufen eine romantische Stimmung hervor. Allerdings muss man bei offenem Feuer immer gut aufpassen, dass gerade in trockenen Perioden nichts anbrennt.
Wer Teelichter verwendet, kann eine besonders angenehme Atmosphäre erzeugen, indem er diese in verschiedenfarbige Gläser setzt. Wenn die Glasfarben gut harmonieren, verbreiten sie angenehmes Licht.

Laternen und Lampions
Unkompliziert sind sie, die Lampions (mit kleinen LEDs versehen) und Laternen. Man kann sie nicht nur auf einen Tisch, sondern auch auf die Terrasse stellen oder hängen. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen, klein und groß, eckig oder rund, komplett geschlossen oder offen gestaltet.

Fackeln
Noch vorsichtiger als mit Kerzen muss man mit Fackeln umgehen. Diese wirken besonders schön, man kann damit auch Wege markieren. Beim Aufstellen auf genug Abstand zu Büschen und Bäumen achten.

Lichterketten
Bäume zum Leuchten zu bringen – das schafft man mit Lichterketten, die sich problemlos daran befestigen lassen. Diese sind nicht nur für die nächste Cocktailparty geeignet, sondern auch für eine Hochzeit.

Gartenstrahler
Ein Blumenbeet oder den Gartenteich können vereinzelt eingesetzte Strahler erleuchten. Informieren Sie sich schon davor, welche Lichtfarbe diese abgeben. Selbst bei hellem Licht gibt es Unterschiede in der Wärme und Helligkeit.

Das Lagerfeuer
Nicht jeder hat eine Stelle für ein Lagerfeuer im Garten. Bei manchen Grundstücken ist das auch nicht sinnvoll. Eine Alternative zur herkömmlichen Feuerstelle sind sogenannte Feuerschalen. Wie der Name schon sagt, sind das Schalen, in der ein Feuer mit Holz geschürt wird. Feuerkörbe sind eine weitere Alternative mit Lagerfeuerfeeling. Auch hier muss der Abstand zur Umgebung beachtet werden.
Für welche Lichtquelle Sie sich auch entscheiden, Akzente reichen völlig aus. Nur so entfalten die einzelnen Lichter ihre ganze Schönheit und kommen gut zur Geltung.