Preise im Supermarkt vergleichen, das ist manchmal schwer, da die Angaben sehr unterschiedlich sind. Nicht nur sind die Verpackungen unterschiedlich groß. Auch die Angaben, die einen Vergleich ermöglichen sollen, verwirren oft. 

Damit soll nun Schluss sein. Ab dem 28. Mai gilt die Preisanpassungsverordnung.

Sie regelt, dass die Preisangaben künftig einheitlich gemacht werden müssen. Im Supermarkt etwa müssen die Preise dann in Litern oder Kilogramm ausgewiesen werden - Angaben "pro 100 Gramm" sind damit beispielsweise passé.  Bei Ladesäulen muss der Preis immer in Kilowattstunden angegeben werden, in anderen Bereichen in Metern, Quadratmetern oder Kubikmetern.

Noch mehr Änderungen, nicht nur im Supermarkt, kommen im Mai auf uns alle zu.