• Glühbirne vs. LED-Lampe
  • Der Kauf einer LED-Lampe
  • Sind LED-Lampen wirklich sparsamer?

LED-Birnen gehören mittlerweile zu den vier gängigsten Leuchtmitteln. Weiterhin zählen Energiesparlampen, Leuchtstofflampen oder Standardlampen dazu. Verbrauchsstarke Glühbirnen sind in Deutschland seit einiger Zeit verboten. Wer umzieht oder sich eine neue Lampe anschafft, muss sich nicht selten Gedanken machen, welche Leuchtmittel denn nun das Zuhause erstrahlen lassen sollen. Welche Unterschiede gibt es zwischen LEDs und Glühbirnen? Halten LEDs, was sie versprechen?

Der Unterschied zwischen LEDs und Glühbirnen

Hast du bisher nur normale Glühbirnen genutzt und überlegst nun, dir eine LED-Birne zu kauen, gilt es, einen Blick auf die grundlegenden Unterschiede der Leuchtmittel zu werfen. Eine Glühbirne erzeugt das Licht durch ein Filament, welches sich in der Glaskugel befindet. Je nach Glühbirne werden nur etwa 5 % der elektrischen Energie auch in Licht umgewandelt.

Das Kürzel LED steht für "Licht emittierende Diode". Anstelle des Filaments besitzt eine LED-Leuchte also eine Diode, ein Bauelement mit zwei Elektroden, welches elektrische Energie direkt in Licht umwandeln kann. Die "Ausbeute" ist also viel höher als jene bei Glühbirnen.

Ein direkter Vergleich zwischen den beiden Leuchtmitteln zeigt, dass Glühbirnen in der Regel zwar kostengünstiger in der Erstanschaffung sind, jedoch einen höheren Energieverbrauch als LED-Lampen haben und nur eine kurze Lebensdauer. Während LEDs Farben früher nicht so vielfältig wie Glühbirnen abgeben konnten, haben sie heute eine umso vielfältigere Form- und Farbvielfalt. Auch, wenn sie in der Erstanschaffung teurer als Glühbirnen sind, haben sie in der Regel eine höhere Energieeffizienz, eine längere Lebensdauer und sind umweltfreundlicher.

Die Sparsamkeit der LED-Lampen

Beim Kauf eines Elektrogerätes solltest du einen Blick auf die Effizienzklasse werfen: je besser die Kategorie, umso niedriger der Strombedarf. Auf dem Markt gibt es mittlerweile viele Geräte, die eine hohe Effizienzklasse aufweisen. Bei LED-Lampen sieht dies jedoch anders aus: Die Wahrscheinlichkeit, eine Lampe mit einer hohen Effizienzklasse in einem Elektromarkt oder in der Drogerie zu finden, ist sehr gering. Die meisten werden mit D, E oder F kategorisiert.

Hier findest du eine große Auswahl an LED-Lampen - jetzt ansehen

Grund dafür ist eine Verschärfung der Einstufungskriterien der EU. Lampen, die vorher zur Kategorie A oder sogar A+ gehörten, werden nun als weitaus schlechter eingestuft. Hintergrund ist der Gedanke, den Hersteller*innen einen neuen Anreiz zu geben, die Produkte in ihrer Effizienz noch weiter zu steigern. Dabei kann zum Beispiel die Leuchtstoff-Mischung weiter ausgebaut werden. Selbst die Lampen, die auf dem Markt sind, sind bereits sehr energieeffizient - das Ziel ist jedoch, das Optimum zu erreichen.

Nach einer Studie des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI und des IREES (Institut für Ressourceneffizienz und Energiestrategien) sei die LED-Technologie das entscheidende Beleuchtungssystem, wenn es darum geht, Kosten zu senken und die Lichtausbeute zu verbessern. Ältere Technologien schneiden im Vergleich mit den LED-Birnen schlechter ab: LED-Leuchten sind beispielsweise langlebiger, haben höhere Schaltzyklen und leuchten in einem angenehmen Licht ohne Blenden, ohne Flimmern und ohne Flackern. Vor allem lohnen sich die Lampen also dann, wenn das Licht häufig und lange brennt.

Du interessierst dich für die Themen Energie, Heizen und Strom? Hier findest du weitere interessante Artikel:

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach nützlichen Produkten für unsere Leser. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf einen dieser Links klickst bzw. darüber einkaufst, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.