Als erst zweite App, die nicht aus dem Hause "Google" stammt, hat der Messenger-Service "WhatsApp" den Rekordwert von fünf Milliarden Installationen geknackt. Mutterkonzern "Facebook" war dies zuerst gelungen, wie winfuture.de berichtet.. Mehr als 1,6 Milliarden Menschen nutzen "WhatsApp" weltweit. Bei den Nutzerzahlen hat der Messenger-Dienst den "Facebook"-Messenger bereits abgehängt.

WhatsApp und Facebook: Dieser Trick verhalf zum Meilenstein

Möglich war dieser Meilenstein für "WhatsApp" durch mehrere Kooperationen: So nahm sich der Messenger-Service den Mutterkonzern zum Vorbild. Auch "Facebook" erreichte den Rekordwert von fünf Milliarden Installationen durch die Zusammenarbeit mit Unternehmen, wie "Samsung".

So war die App auf zahlreiche Smartphones bereits vorinstalliert. Auch "WhatsApp" hat sich diesen Trick zu eigen gemacht. Beispielsweise wurde eine Kooperation mit dem koreanischen Marktführer "Huawei" geschlossen. Diese ist aktuell allerdings durch das jüngste Wirtschaftsembargo betroffen.

Zwar ist "WhatsApp" der aktuell beliebteste Messenger-Dienst, jedoch gibt es auch Alternativen - und viele davon sind ebenfalls kostenlos. Whistleblower Edward Snowden hat einen speziellen Ratschlag dazu.