Erst vor Kurzem hat das Autohaus Aventi einen neuen Standort auf dem Gelände der ehemaligen Firma Honda Eismann eröffnet. Ein Schritt in eine sichere Zukunft für Aventi, das mit über 100 Mitarbeitern und knapp 30.000 Quadratmetern eines der größten Autohäuser der Region ist. Die Automobilbranche steht im Umbruch. Digitalisierung und technische Innovationen insbesondere für E-Mobilität stellen die gesamte Branche vor Herausforderungen.Vor allem kleineren Händlern fällt es schwer, diese Veränderungen zu bewältigen. Wie diese Herausforderungen gemeistert werden können, zeigt Bambergs größtes Autohaus, das Autohaus Aventi.

Autohaus Aventi

E-Mobilität bestimmt den Markt

Der Einfluss von Digitalisierung in der Automobilbranche macht sich schon jetzt durch Elektroantriebe und softwaregetriebene Fahrzeuge bemerkbar. Um als Autohändler in Zukunft stark im Markt zu stehen, muss man seine bisherige Produktpalette um neue Technologien erweitern. Modernste Werkstattausrüstung sei ein Muss, um für Kunden ein attraktiver Dienstleister und für seine Mitarbeiter ein attraktiver Arbeitgeber zu bleiben, so Andreas Datscheg, Geschäftsführer von Autohaus Aventi. Dort arbeitet man mit den neuesten Fahrzeugdiagnosesystemen und Kfz-Diagnose-Tablets. Außerdem kommen in der Fachwerkstatt Spezialwerkzeuge aller Hersteller zum Einsatz.

Digitalisierung verändert die Ausbildung.

Wie steht es in Zeiten von E-Autos um die Zukunft des klassischen Kfz-Mechanikers? Hat dieser künftig noch zu tun? „Wir handeln zukunftsorientiert und bilden deswegen Hochvolttechniker aus“, erklärt Geschäftsführer Stefan Hipelius . „Zudem unterstützen wir unsere Mitarbeiter mit bezahlten Fort- und Weiterbildungen.“ So schafft man es bei Autohaus Aventi, das von Autobild als „Bester Autohändler 2016“ ausgezeichnet wurde, am Puls der Zeit zu bleiben, und ist der Konkurrenz einen Schritt voraus. Den Mitarbeitern ist ein sicherer Arbeitsplatz und eine aussichtsreiche Zukunft garantiert. Eine gute Mitarbeiterbindung ist außerdem das A und O, um in Zukunft zu überleben: „Gute Leute muss man halten“, so Geschäftsführer Jörg Nürnberger. Das familiär geführte Unternehmen Aventi bietet außerdem mit neun starken und im deutschen Markt  etablierten Marken wie Ford, Opel, Hyundai, Peugeot und Mazda eine große Produktvielfalt. Nun kommt mit Honda noch eine weitere Marke hinzu. Die große Vielfalt an Marken steigert die Expertise der  Mitarbeiter und die Attraktivität für Kunden. So ist und bleibt Aventi eines der stärksten Autohäuser in
der Region – auch in Zukunft.


Autohaus Aventi
Rodezstraße 2
96052 Bamberg
Tel: 0951-9332 0
www.ah-aventi.de


Infos zur Bewerbung unter
jobs.ah-aventi.de