Liegestütze kräftigen den gesamten Oberkörper - das kann jeder brauchen, der viel am Schreibtisch arbeitet. Das Sitzen vorm Bildschirm führt häufig zu verkürzter und verspannter Brustmuskulatur. Während des Arbeitstages werden die Muskeln müde: Wir sacken nach vorne, der Rücken wird rund. Dadurch verkürzen sich die Muskeln an Brust und Oberschenkeln, sie erschlaffen im Schulterbereich, Po und Bauch und die Bandscheiben werden auf einer Seite stark zusammengedrückt.


Jetzt bei Amazon kaufen: Mein großes Rückenbuch: Wie sie Ihren Schmerz besiegen

Wer im Büro-Alltag ein paar Liegestützen macht, streckt dabei den Rücken mal wieder. Außerdem kommt der Kreislauf in Schwung - mehr erwartet unser Büro-Fitness-Tester Alexander Kroh von einer kurzen Bürogymnastik-Übung nicht.

Drei Sätze Liegestütze am Schreibtisch

Der Redakteur stellt sich vor seinen Schreibtisch, legt die Handflächen schulterbreit auseinander auf die Tischkante, so dass die Daumen nach unten zeigen. Er setzt die Füße eine Schrittlänge nach hinten, so dass ein großer Teil des Gewichts auf den Händen lastet und beugt die Arme bis die Brust fast die Tischkante berührt. Darauf achten, dass der Rücken dabei eine gerade Linie bildet! Langsam wieder hochdrücken. Zehn Wiederholungen - und das je nach Fitnesslevel ein bis drei Mal mit einer kurzen Pause dazwischen.

Jetzt kaufen: elastisches Fitnessband