KULMBACH. Im Rahmen des traditionellen Bad Brambacher Schüler-, Jugend- und Volkstriathlons am Sonntag, 19. Juli 2015, führt der ausrichtende ASV Triathlon Kulmbach erstmals einen Staffelwettbewerb für Firmen durch. Der erste Teilnehmer muss dazu 400 Meter schwimmen, der Zweite auf einer flachen Wendepunktstrecke 10 Kilometer Rad fahren und der Dritte 2,5 Kilometer laufen. Den siegreichen Staffeln winken im Ziel wertvolle Sachpreise.
Gespannt darf man wieder auf das Abschneiden der Projektgruppe "Jeder kann Triathlon" sein. Seit Mitte Mai bereiten sich erneut 33 triathlonbegeisterte Newcomer unter fachkundiger Traineranleitung auf den Ausdauerdreikampf vor.
Zum 19. Mal jährt sich heuer das Event rund um das Kulmbacher Freibad. Das Wasser wird wieder kochen, wenn sich pünktlich um 9 Uhr die Volkstriathleten auf die 500 Meter lange Schwimmstrecke begeben. Nach dem Wechsel auf das Rad heißt es 17 Kilometer kurbeln. Die Radstrecke führt die Wettkämpfer über Untersteinach den langen Anstieg Richtung See hinauf. Auf der Höhe geht es links steil hinunter über Rasen zum Bahnhof Ludwigschorgast. Ab da muss auf dem Radweg Geschwindigkeit aufgenommen werden, denn die Strecke zieht sich flach bis Kulmbach hin. Ein wenig Kraft sollte man sich aufgespart haben, um die abschließenden 5 Kilometer in der Unteren Buchgasse mit gleichmäßigem Tempo bewältigen zu können.
Nach den Volkstriathleten gehen die Firmen-, Familien- und Jugendstaffeln zusammen mit den Einzelkämpfern der Jugend B und Schüler A über 400 m Schwimmen, 10 km Radfahren und 2,5 km Laufen an den Start. Die 11- und 12-jährigen Schüler B messen sich zusammen mit den Schülerstaffeln über 200 m Schwimmen, 5 km Rad fahren und 1 km Laufen.
Ein Highlight ist immer der Wettkampf der jüngsten Dreikämpfer (8 und 9 Jahre) über 100 m Schwimmen, 2,5 km Rad fahren und 400 m Laufen. Manches Elternteil ist hier aufgeregter als die teilnehmenden Sprösslinge.
Im Ziel gibt es Medaillen für alle Schüler und Jugendlichen und das berühmte Zielbuffet des ASV Triathlon Kulmbach mit Kuchen, gestiftet vom Grünwehrbäck Ralf Groß, Früchten und Getränken von Bad Brambacher. Bei der Siegerehrung winken allen Klassensiegern Pokale, und die anschließende Tombola verspricht nahezu allen Teilnehmern wertvolle Sachpreise der Sponsoren Radsport Schulz, Intersport Leithner, Schuh Mücke, Team Icehouse und der Zunftstube.
Unterstützt wird die Veranstaltung auch durch die Kulmbacher Stadt mit ihren Stadtwerken, das BMW-Autohaus Herrnleben und das Sportstudio Fit'n fun.
Anmelden zum Volkstriathlon kann man sich auf der Internetseite des ASV unter www.ausdauersport-kulmbach.de oder schriftlich bei Dr. Bernd Roßberg, Wilhelm-Meußdoerffer-Straße 4, 95326 Kulmbach, Fax 09221/ 67733.