Eine Vielzahl von Mythen und Legenden ranken sich um den Absinth (Kauflink). Der hochprozentige Schnaps, der auch unter den Namen Absinthe, Wermut und "Grüne Fee" bekannt ist, galt lange Zeit als Getränk der Künstler und Literaten, er sollte euphorisierende Wirkung haben und in hohen Dosen Halluzinationen auslösen. Er wurde verantwortlich gemacht für zahlreiche Fälle von geistigem und körperlichem Verfall, für Blindheit, Depressionen, Krämpfe und Wahnvorstellungen. Van Gogh soll sich im Absinth-Rausch sein Ohr abgeschnitten haben. Der 5. März ist der Nationaltag des Absinths.

Absinth war lange verboten

1915 war Absinth deshalb in einer Reihe europäischer Staaten und den USA verboten. Man ging davon aus, dass das im Absinth enthaltene Thujon - ein Bestandteil des ätherischen Öls des Wermuts - für die hervorgerufenen Schäden verantwortlich war. Moderne Studien haben jedoch keine schädliche Wirkung von Absinthkonsum nachweisen können, die über den eigentlichen Alkoholkonsum hinausgingen. Die gesundheitlichen Schäden werden vielmehr auf die schlechte Qualität des Alkohols zurückgeführt - und die hohen konsumierten Mengen. Seit 1998 ist Absinth in den meisten europäischen Staaten wieder erhältlich. Die Thujon-Mengen gleichen denen vergangener Tage.

Übrigens: Das Rezept für Absinth kommt aus dem Val-de-Travers des heutigen schweizerischen Kantons Neuenburg. Dort wurde der Wein traditionell mit Wermut versetzt - belegt ist das ab 1737. Der Absinth wird traditionell mit Wasser verdünnt getrunken. Wie für jedes hochprozentige alkoholische Getränk, gilt für Absinth die strikte Altersfreigabe "ab 18 Jahren".

5 Schnäpse, die besser schmecken als Absinth

Obwohl Absinth heute weitgehend rehabilitiert und sein schlechter Ruf nur mehr ein Schatten der Vergangenheit ist, spaltet das Getränk seit jeher die Gemüter. Viele können mit dem typischen intensiven Geschmack nach Wermut, Anis und Fenchel einfach nichts anfangen. Zum nationalen Tag des Absinths präsentieren wir Ihnen deshalb nicht nur einen ausnehmend wohlschmeckenden Absinth (erhältlich bei Amazon) - sondern auch fünf Schnäpse, die besser schmecken als Absinth.

Lagavulin 16 Jahre Islay Single Malt Scotch Whisky (1 x 0.7 l)

Lagavulin ist der meistverkaufte, reichhaltigste und aromatischste Single Malt Whisky der Insel Islay. Einer der besten heute erhältlichen Whiskys mit starker Rauch- und Torfnote.

Lagavulin günstig bei Amazon bestellen*

Penninger Blutwurz (1 x 1 l)

 

Beim Blutwurz handelt es sich um einen populären bayerischen Kräuterlikör. Fein zerhackte Wurzeln geben dem "Blutwurz" die rötliche Farbe.

Blutwurz bei Amazon bestellen*

Prinz Alte Williams Christ-Birne Obstbrand (1 x 1 l)

 

Der "WillI" ist ein Klassiker unter den Obstbränden. Und dieser hier, aus einem Gebiet von Streu- und Edelobstanbau in den Alpen, schmeckt besonders fein.

Prinz Obstbrand bei Amazon bestellen

Killepitsch Kräuterlikör (1 x 1 l)

 

Die Kräuterspezialität aus 98 Kräutern, Beeren und Früchten aus Düsseldorf. Seit 40 Jahren nach Familienrezept gebrannt.

Killepitsch bei Amazon bestellen*

Grand Cru Fränkische Mirabelle (1 x 0,5 l)

 

Außergewöhnlich fruchtiger Mirabellenbrand. "Sehr vollmundig und ausgeprägt. Langer Nachklang, mit satten, dezent lieblichen Früchten", so der Hersteller.

Fränkische Mirabelle bei Amazon bestellen*

* Hinweis: Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.