Vom Bett aufs Sofa, vom Sofa zum Kühlschrank und wieder zurück. Wer während der Ausgangsbeschränkungen nicht aktiv Sport treibt, hat wenig Bewegung. Laut der Ernährungswissenschaftlerin Jennifer Aubert verbrenne ein Erwachsener durch die fehlende Bewegung im Schnitt 400 Kilokalorien weniger pro Tag.

Schon jetzt seien Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Deutschland die Todesursache Nummer eins. Übergewicht und zu wenig Bewegung förderten diese Erkrankung, sagte der Dortmunder Statistik-Professor Walter Krämer der Neuen Osnabrücker Zeitung. "Zwei, drei Wochen ohne Sport und mit zu viel Essen und in sozialer Isolation sind kein Problem. Aber wenn wir diesen Zustand deutlich länger durchhalten müssten, wäre der Nutzen geringer als die Kosten." 

Ausgangsbeschränkungen: Essen als Seelentröster

Die Beschränkungen bringen viele auch an ihre psychischen Grenzen. Die Belastung führt dazu, dass Menschen sich überessen, warnt die britische Gesellschaft für Ernährung. Der Gesundheitscoach Mercier betont, auch für Kinder weiterhin gesund und ausgewogen zu kochen. Der britische Koch Jamie Oliver kocht in seiner eigenen Show "Quarantäne-Rezepte", die mit wenigen Zutaten einfach zuzubereiten sind. Wie zum Beispiel sein "One-pan fabulous fish"-Rezept , für das man nur 5 Zutaten benötigt.

Durch die Ausgangsbeschränkungen sollten die Mahlzeiten also lieber kleiner ausfallen und jeder sollte sich so viel wie möglich bewegen. Im Internet finden sich neben leckeren und gesunden Rezepten auch noch unterschiedliche Sportübungen und Workouts, die man auch ohne zusätzliche Geräte machen kann. 

Auch Franken bietet viele Rezepte, die schnell und leicht zubereitet sind