Milch dient uns Menschen als wichtiger Lieferant von Vitaminen, Mineralien und Energie in Form von Fett, Proteinen und Zucker. Allerdings sollte ein Erwachsener pro Tag nicht mehr als 250 Gramm fettarme Milch zu sich nehmen, so die Deutsche Gesellschaft für Ernährung - denn Milch ist nun einmal kein Erfrischungsgetränk, sondern sollte eher als kleine Zwischenmahlzeit angesehen werden. Zusätzlich dazu können Milchprodukte, wie etwa Käse, verzehrt werden. 

Durch ihre vielen positiven Eigenschaften eignet sich Milch jedoch sehr gut für alle, die abnehmen möchten. Wir nennen Ihnen vier Gründe, warum Milch auch bei Ihrer Diät nicht fehlen darf

Vier Gründe, warum Ihnen Milch beim Abnehmen hilft

Milch eignet sich gut als Bestandteil der Ernährung bei einer Diät*. Besonder förderlich sind vor allem das enthaltene Kalzium, Vitamin D und Eiweiß. Außerdem der niedrige glykämische Index. 

1. Kalzium verbrennt Kalorien

Eine der Ursachen, warum Milch sich gut als Bestandteil der Ernährung bei einer Diät* eignet, ist das enthaltene Kalzium. Dieses sorgt für einen gut laufenden Stoffwechsel im Körper, was hilfreich beim Abnehmen ist. Zusätzlich dazu ist Kalzium auch für den Knochenaufbau und für die Zähne enorm wichtig - 99 Prozent des im Körper existierenden Kalziums stecken dort.

Außerdem ist Kalzium* auch an der Blutgerinnung beteiligt und ermöglicht die Muskelkontraktion - das Zusammenziehen der Muskeln, was deren Beweglichkeit garantiert. So hat ein Erwachsener einen tägliche Kalziumbedarf von etwa 1.000 mg, Kinder und Teenager benötigen sogar noch etwas mehr: rund 1.100 bzw. 1.200 mg täglich. Das liegt daran, dass sie sich noch im Wachstums befinden und eine Extraportion Kalzium für den Knochen-, Muskel- und Zahnaufbau benötigen. 

Die größten Kalziumquellen findet man in Milchprodukten, allerdings bieten sich auch einige Gemüsesorten und Nüsse als Kalziumlieferanten an: in Haselnüssen stecken rund 225 mg Kalzium pro 100 g, in Grünkohl rund 210 mg pro 100 g. Unschlagbar viel Kalzium steckt jedoch in Hartkäse. 100 g enthalten etwa 1.000 bis 1.400 mg Kalzium - das entspricht dem Tagesbedarf. 

Wer während seiner Diät viel Milch zu sich nimmt, treibt die Fettverbrennung in den Fettzellen durch das enthaltene Kalzium anWie eine Studie der University of Tennessee zeigt, ist die Fettverbrennung in einer Fettzelle beschleunigt, wenn dort mehr Kalzium enthalten ist. Die Forscher schlussfolgern, dass mehr Milchprodukte konsumiert werden sollten, wenn man eine erfolgreiche Diät durchführen möchte. 

2. Vitamin D beschleunigt den Fettstoffwechsel

Vitamin D ist ebenso wie Kalzium sehr förderlich, wenn Sie abnehmen möchten. Im Körper gehen Vitamin D und Kalzium eine Partnerschaft ein, wobei Vitamin D dem Kalzium hilft, in den Knochen aufgenommen zu werden. Deshalb spielen diese bein Stoffe vor allem bei der Knochenmineralisierung eine übergeordnete Rolle. Aber Vitamin D* wird auch an anderen Stellen im Körper benötigt: zum Beispiel wirkt es auch bei der Bildung von Proteinen und bei der Steuerung von Genen mit.

Im Zusammenspiel von Kalzium und Vitamin D wird der Fettstoffwechsel ordentlich angetrieben und der Blutzuckerspiegel wird neutralisiert. Eine Studie weist darauf hin, dass ausreichend Vitamin D im Blut die Ernährung im Rahmen einer Diät unterstützt. Probanden, die unter Vitamin D3-Mangel litten, jedoch eine Substitution erhielten, nahmen signifikant mehr Kilogramm ab, als Probanden mit Vitamin D3-Mangel ohne Substitution. Ein klarer Hinweis auf die wichtige Rolle von Vitamin D* bei einer Diät. 

3. Eiweiß macht satt

Auch das in der Milch enthaltene Eiweiß ist sehr wichtig für eine Diät*, denn es macht satt. Der große Vorteil von Eiweiß liegt definitiv auch darin, dass ein Drittel der Kalorien aus dem Eiweiß sofort wieder verbrannt wird. Das bedeutet, dass das Sättigungsgefühl zügig einsetzt und man nicht unnötig lange schlemmt. Abseits dessen sind Eiweiße* bzw. Proteine unersetzlich für unseren Körper: Sie sind Bestandteil von Knochen, Knorpel, Sehnen und Muskeln. Neben Fett und Kohlenhydraten zählen Proteine zu den essenziellen Bestandteilen des Körpers. Sie sorgen dafür, dass Sauerstoff und Fett im Blut transportiert wird, dass Eisen aufgenommen werden kann, dass defekte Zellen repariert werden und noch viel mehr.

Daher ist es umso wichtiger, dass der Körper ausreichend mit Proteinen versorgt wird. Denn zwölf der 20 proteinerzeugenden Aminosäuren kann der Körper zwar selbst herstellen, acht davon müssen jedoch über die Nahrung aufgenommen werden. Hierbei spricht man von essenziellen Aminosäuren - Milch kann hierzu einen tollen Beitrag leisten. 

4. Milch verhindert Heißhungerattacken

Milch ist außerdem ein gutes Mittel, um Heißhungerattacken zu vermeiden. Der Grund liegt im niedrigen glykämischen Index der Milch: Dieser sorgt dafür, dass der Blutzuckerspiegel konstant niedrig bleibt. Das führt dazu, dass Heißhungerattacken erst gar nicht auftreten. 

Der glykämische Index sagt aus, wie sich Kohlenhydrate auf den Blutzuckerspiegel auswirken. Abseits von Diäten spielt der glykämische Index auch bei der Behandlung von Diabetes Mellitus eine große Rolle. Hierbei ist darauf zu achten, dass generell nur niedrig-glykämische Lebensmittel verzehrt werden - Milch zum Beispiel. Eine große Anzahl an Diät-Ratgebern finden Sie auf Amazon.de.*

Fazit

Milch ist ein idealer Bestandteil einer Diät - durch ihre zahlreichen positiven Eigenschaften fördert sie nachweislich das Abnehmen. Durch den hohen Anteil an Kalzium, Vitamin D, Eiweiß und den niedrigen glykämischen Index wird es Ihnen schnell gelingen, die Kilos purzeln zu lassen - sofern Sie sich auch sonst gesund ernähren und regelmäßig Sport machen. 

Mehr zur Diät-Thematik lesen Sie in unserem Artikel über die versteckten Kalorienfallen. 

 

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.