• einfach und lecker: sommerlich bunter Obstkuchen mit Weißwein-Guss
  • leicht, erfrischend und schön anzusehen
  • kann auch mit Traubensaft, statt mit Weißwein zubereitet werden

Nichts passt so gut zum Frühling und vor allem zum nahenden Sommer wie ein leckerer, bunter Obstkuchen. Hierbei lassen sich sowohl heimische Früchte, als auch exotisches Obst aus dem Supermarkt verwenden. Durch die bunte Vielfalt der Früchte gelingt Ihnen nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch noch eine echte Augenweide. Halten Sie also Ihre Sinne bereit und versuchen Sie sich doch mal an diesem grandiosen Obstkuchen mit einem schmackhaften Weißwein-Guss!

So gelingt der beste sommerliche Obstkuchen

Der Obstkuchen zählt wohl zu den einfachen Kuchenarten und doch gibt es einige wertvolle Tipps und Tricks, die den bunten Kuchen noch besser gelingen lassen. Beginnen wir mit den Früchten: Diese sollten grundsätzlich reif sein, wie ichkoche.at erklärt. Durch die Reife der Früchte kommt der ideale Geschmack heraus, außerdem verlieren sie nicht mehr so viel Wasser. Möchten Sie verhindern, dass das Obst zu sehr in den Kuchenteig einsinkt, wird der Boden für kurze Zeit vorgebacken und die Früchte dann erst darauf gelegt. Ein guter Tipp ist auch dieser: Bevor der Kuchenboden belegt wird, diesen mit einer Marmelade oder Konfitüre bestreichen - so wird er nicht so stark von den Früchten aufgeweicht.

Wer auf die Schnelle - zum Beispiel aufgrund eines unangekündigten Besuchs - einen tollen Kuchen benötigt, spart ganz einfach Zeit, wenn zu einem fertigen Biskuitboden, beispielsweise vom Bäcker oder Supermarkt, gegriffen wird. Sind dann noch Obstkuchenstücke übrig, sollten Sie diese gekühlt aufbewahren, denn das Obst schimmelt schnell - am besten im Kühlschrank.

Tipp: Entdecken Sie das Gratis-Paket von GEFRO* für Neukunden. Mit qualitativ hochwertigen Produkten für Suppen, Soßen und Salate - komplett kostenfrei! 

Einfaches Rezept: Sommerlich bunter Obstkuchen mit Weißwein-Guss

Dieses Rezept für einen sommerlich bunten Obstkuchen mit Weißwein-Guss ist super einfach, schmeckt leicht und erfrischend und macht auch optisch was her. Wir erklären Ihnen, wie Sie den Obstkuchen in wenigen Schritten zubereiten.

Weitere tolle Back- und Kochideen finden Sie bei Fränkische Rezepte

Zutaten für den Biskuitboden:

  • 200 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 1/2 Vanilleschote
  • abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone
  • 4 Eier
  • 200 g Weizenmehl
  • 2 TL Backpulver (gestrichen)

Zutaten für den Belag:

Zutaten für den Guss:

Das benötigen Sie außerdem:

So backen Sie den leckeren sommerlichen Obstkuchen:

  1. Im ersten Schritt wird die weiche Butter schaumig gerührt und der Zucker allmählich untergerührt. Die Vanilleschote wird ausgekratzt und die Hälfte davon zusammen mit der abgeriebenen Zitronenschale hinzugegeben. Das Gemisch verrühren, bis die Masse gebunden ist und eine cremige Konsistenz hat. Die Eier eines nach dem anderen unterrühren. Mehl mit Backpulver vermischen, in den Teig sieben und ebenfalls unterrühren.
  2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, den verstellbaren Metallrahmen darauf platzieren und auf circa 30 mal 40 Zentimeter einstellen. Den Teig ebenmäßig darin verteilen.
  3. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze (160 °C Umluft) etwa 20 bis 25 Minuten backen. Nach dem Backen abkühlen lassen.
  4. Die kalte Gelatine im Wasser einweichen. Aus dem Puddingpulver, dem restlichen Vanillemark, Zucker und Milch nach der Packungsanleitung auf dem Herd einen Pudding kochen. Pudding von Kochstelle nehmen, Gelatine gut ausdrücken und in Pudding rühren, bis sie aufgelöst ist. Dann die Crème fraîche unterrühren. Das Ganze auf dem kalten Boden glatt verstreichen und abkühlen lassen.
  5. Das Obst putzen und schälen. Dann würfeln, vierteln, in Scheiben schneiden - je nach Belieben. Bei den Trauben die Kerne entfernen. Dann Obst auf dem Pudding-Belag verteilen.
  6. Tortenguss wie auf der Packung angegeben mit dem Weißwein und dem Traubensaft zubereiten, eine Minute abkühlen lassen und die Früchte dünn damit übergießen.
  7. Metallrahmen behutsam entfernen, Kuchen in 16 Stücke schneiden und je nach Belieben mit geschlagener Sahne und Zitronenmelisse dekorieren. Tipp: Der Weißwein kann auch ohne Probleme komplett durch Traubensaft ersetzt werden - fall Sie keinen Weißwein mögen oder Kinder mitessen.

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.