Sie suchen noch eine Nachspeise für Weihnachten? Wie wäre es mit Bratapfel-Zimt-Terrine auf Kürbis-Orangenkompott? Dieses Rezept empfiehlt der fränkische Koch Armin Roßmeier.

Zubereitungszeit ca. 45 Minuten


Zutaten für 4 Personen

260 g rote Äpfel
15 g Butterschmalz
1 EL Zimtzucker
1 Päckchen Vanillezucker
150 g Apfelmus (Glas)
150 ml geschlagene Sahne
5 Blatt Gelatine
Kompott:
250 g Hokkaido-Kürbiswürfel
2 EL brauner Zucker
½ Zimtstange
½ Sternanis
1 Vanilleschote
150 ml Apfelsaft
150 ml Orangensaft
½ TL Ingwerwürfel
2 EL Orangenmarmelade
10 g Butter
4 Kugeln Eis (nach Wahl)
4 Minzekrönchen)


Zubereitung

Butter in heißer Pfanne zerlaufen lassen, braunen Zucker zugeben, leicht karamellisieren lassen, Kürbiswürfel zufügen, anschwenken, Zimtstange, Sternanis, angeschnittene Vanilleschote zugeben, mit Apfelsaft angießen, Ingwerwürfel mit einrühren, mit Orangensaft auffüllen, Orangenmarmelade mit unterrühren, Kompott leicht simmern lassen, anschließend abkühlen lassen.

Apfel säubern, Kernhaus ausstechen, in Würfel zerteilen, in Butterschmalz anbraten, Zimtzucker zugeben, abkühlen lassen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken, im Schälchen am Ofenrand zerlaufen lassen.

Apfelmus mit geschlagener Sahne verrühren, zerlaufene Gelatine unterheben, angebratene Apfelwürfel zugeben, Vanillezucker mit einrühren, Masse in vorbereitete Terrinenform mit Klarsichtfolie ausgelegt, abfüllen, etwas stauchen, abdecken und ca. 5 - 6 Stunden oder am besten über Nacht im Kühlschrank anziehen lassen.

Kompott in tiefem Teller anrichten, Terrine stürzen, Folie entfernen, in Scheiben schneiden, auf Kompott setzen, Eiskugel nach Wahl zugeben, mit Minzekrönchen garnieren.