In dieser Jahreszeit wird eine der schmackhaftesten Pflanzen überhaupt geerntet, die einem bei der Zubereitung zwar die Tränen in die Augen treiben kann, beim Verzehr jedoch das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt.


Scharfe Soße

Die Rede ist vom Meerrettich. Schmackhaft, werden jetzt einige fragend einwenden, "das Zeug ist doch vor allem scharf." Zugegeben, beim Meerrettich liegt die geschmackliche Würze tatsächlich überwiegend in seiner speziellen Schärfe. Aber genau die lässt sich in der Küche wunderbar nutzen, etwa indem man sie in Form einer Meerrettichsauce mit verschiedenen Fischarten, zu Fleisch oder auch gekochten Eiern kombiniert. Als ein leckerer und beliebter Klassiker von dieser Rezeptpalette sei nur Tafelspitz mit Meerrettichsauce herausgehoben. Andere wiederum schätzen an der scharfen Knolle vor allem ihre wohltuende Wirkung auf das Wohlbefinden.