McDonalds ist bekannt für seine extravaganten und kreativen Neuentwicklungen, wie etwa die exklusiven Duftkerzen, die den Burger-Geruch konservierbar in die eignen vier Wände transportieren sollten. Passend zur Spargel-Saison verkündete das Unternehmen nun eine besondere Burger-Kreation. Den sogenannten "Big Spargel Hollandaise". Das Unternehmen bezeichnet die Kombination als "völlig neues Geschmackserlebnis". 

Was zunächst ziemlich herkömmlich mit Brötchen, Cheddar, Salat und Bacon beginnt, wird spätestens bei den Zutaten "Hollandaise-Sauce und Spargelspitzen" kurios. Der obligatorische Wortwitz darf dabei selbstverständlich nicht fehlen. Auf Instagram bewirbt das Unternehmen den Burger mit den Worten "Wortwörtlich spitzenmäßig". 

Kein Scherz: Der Spargel-Burger ist Realität

Auch wenn einige Kunden die Aktion für einen Scherz hielten, stellte der Fast-Food-Gigant schnell klar: "Den gibt es jetzt wirklich!" Die Meinungen auf den sozialen Netzwerken sind dabei durchwachsen. So stellt ein Nutzer für sich fest "Ohne Spargel wäre er vielleicht genießbar". Ein anderer stellt die Frage in den Raum, wie viel Alkohol bei der Kreation dieses Burgers im Spiel gewesen sei. Die Nutzerin Anna Markovic sieht in der Zusammenstellung das Klischee der Deutschen Spargel-Obsession erfüllt. 

Auffällig: Viele der Nutzer ärgern sich über die verstrichene Möglichkeit, eine vegetarische Variante des Burgers anzubieten. Von offizieller Stelle gibt es bislang nämlich ausschließlich den "Big Spargel Hollandaise" in der Fleisch-Variante.

Ob und wann möglicherweise eine vegetarische Alternative erscheint, ist völlig unklar. Kosten soll das ungewöhnliche Burger-Experiment laut dem Nutzer Thorsten Satz rund 6.40 Euro.