Der Flieder wird veredelt und steht auf Unterlagen von Wildlingen. Durch den starken Rückschritt, haben sich, bedingt durch den Saftstau im Frühling, aus den Wurzeln, die im Garten weit verteilt sind, neue Triebe gebildet. Die Wurzelschosse sind jetzt gleich abzuschneiden. Nach einem Wiederaustrieb in etwa fünf bis sechs Wochen sollten die frischen und weichen Triebe, in eine Höhe von circa 20-30 cm mit der Hand heraus gerupft werden. Bei einem eventuellen Austrieb im nächsten Frühjahr sollte ebenfalls das so genannte "Entkrauten " erfolgen. Ein ständiges Abschneiden holzigen Triebe aber führt in der vegetationslosen Zeit zu einer zusätzlichen Vermehrung. Flieder sollten nur sehr sparsam und mit Gefühl geschnitten werden.