Ein Leser fragt: Hallo Herr Jupp Schröder, Sie haben vor längerer Zeit einen alternativen Dünger für Citrus-Gewächse vorgestellt. Könnte es Rhododendron Dünger gewesen sein. Ich weis es leider nicht mehr. Es wäre nett von Ihnen, wenn Sie meine Frage beantworten würden.

Jupp Schröder: Zitrusgewächse wollen einen leicht sauren Boden. Ein zu hoher Kalkgehalt führt schnell zur Chlorose. Dementsprechend darf nur mit weichem Wasser gegossen werden. Spezielle Zitrusdünger enthalten einen höheren Gehalt an Spurenelementen, vor allem an Eisen. Rhododendrondünger kann durchaus als Ersatz dienen.

Leser: Vielen Dank, Herr Schröder. Leider ist der Kalkgehalt unseres Wassers hier extrem hoch. Da werden wir wohl auf stilles Mineralwasser aus der Flasche zurückgreifen müssen, oder?

Jupp Schröder: Lassen sie Leitungswasser etwa 12 Stunden stehen, damit sich der Kalk absetzten kann. Auch das Abkochen ist möglich. Ich nehme Regenwasser oder Wasser aus dem Gartenteich.