Kostenfreie Garten-App
Jetzt installieren
Tipps für Garten & Balkon lesen!

Fünf Gestaltungstipps für kleine Balkone: Wer in einer Mietwohnung wohnt und keinen Garten besitzt, ist gerade in Quarantänezeiten froh über einen Balkon. Nur leider sind viele Balkone oft klein und schmal, dass es schwerfällt  sich hier eine Oase an der frischen Luft zu schaffen. Doch auch aus dem kleinsten Balkon lässt sich etwas machen. Entscheidend sind Platz sparende Lösungen! Mit ein paar Ideen zeigen wir, dass auch ein kleiner Balkon ganz schön gemütlich sein kann.

Tipp 1: Einklappen und Wegräumen

Gerade auf einem kleinen und/ oder schmalen Balkon ist es wichtig, den Platz richtig zu nutzen. Dafür eignen sich am besten klappbare Möbel oder Möbel mit integriertem Stauraum! Klappbare Möbel sind eine platzsparende Alternative, da sie nur bei Bedarf zum Einsatz kommen. Wer beispielsweise einfach gerne  mal auf dem Balkon frühstücken würde, ihn sonst aber eher für das Trocknen der Wäsche nutzt, ist mit einem ausklappbaren Tischset bestens beraten.


Klapptischset für Ihren Balkon

Wer hingegen lieber die Sonne auf dem Liegestuhl genießen will, und keine Lust hat hin und her zu räumen, entscheidet sich am besten für Aufbewahrungsboxen als Sitzmöbel. So kann man es sich mit ein paar Polstern und Kissen tagsüber bequem machen und sie anschließend in der Box verstauen, um sie vor der Witterung zu schützen. Idealerweise sollte auch die Aufbewahrungsbox wetterbeständig sein. Am besten wählt man Boxen aus Materialien wie Polyrattan oder extra behandeltem Holz. 


Clevere Lösung: Kissenbox mit Sitzfunktion

Tipp 2: Von Innen nach Außen 

Manche Balkone sind allerdings so klein, dass man nicht mal ein Klapptischset unterbringt. Leider werden sie dann oft gar nicht genutzt. Dabei kann auch ein winziger Balkon die Wohnung und sogar die Straße bereichern. Denkt man nur an Städte in Italien oder Spanien mit ihren vielen Pflanzen auf dem Balkon, merkt man wie viel ein wenig Grün ausmachen kann. Der Trick ist, nicht an den Blick von außen zu denken, sondern von innen. Also quasi einen schönen Ausblick für das Wohn- oder Schlafzimmer zu schaffen.

Das geht ganz einfach: Gruppiert und arrangiert man Pflanzen in auf verschiedenen Höhen von der Balkontür bis zur Brüstung, verwandelt sich auch der kleinste Balkon der Welt in eine grüne Oase. Am besten wählt man zusätzlich unterschiedlich große Pflanzen und auch verschiedene Töpfe oder Körbe. Mit einer Lichterkette oder unterschiedlich großen Laternen kann man ganz einfach ein gemütliches Flair schaffen. 


3 Laternen für ein gemütliches Ambiente

Tipp 3: Gut abgeschirmt

Auch auf einem Balkon kann es im Sommer ganz schön heiß werden. Statt einem großen runden Sonnenschirm, ist es aber besser auf ein Sonnensegel zu setzen. Dieses kann einfach an der Wand um dem Geländer befestigt werden, und bietet neben gutem Sonnenschutz auch noch ein bisschen Sichtschutz. Am besten befestigt man das Segel an Karabiner Haken, so kann man es bei Bedarf auf und abhängen.

Hier gibt's ein Sonnensegel für Ihren Balkon

 

Tipp 4: Vertikal statt horizontal denken

Vertikale Gärten sind in den letzten Jahren immer mehr zum Trend geworden. Und das nicht ohne Grund: Mit vertikalen Gärten, kann man auch auf dem kleinen Stadtbalkon Tomaten oder frische Kräuter anbauen. Dabei sind die Möglichkeiten einen vertikalen Garten zu schaffen vielfältig und gleichzeitig platzsparend. Ganz egal, ob aus Paletten, Holzkästen, alten Plastikflaschen oder einem Setzkasten gebaut, man schafft damit ein unaufdringliches grünes, und natürliches Ambiente.  

Zudem kann man so kahle Stellen oder dunkle Ecke des Balkons aufwerten. Bei der Pflanzauswahl sollte man darauf achten, welchen Bedingungen sie auf dem Balkon ausgesetzt sind. Hat man beispielsweise einen Südbalkon und viel Sonne, empfiehlt es sich einen vertikalen Garten mit Sukkulenten oder Geranien anzulegen. Für eher schattige Balkone eignen sich Farne oder Frauenmantel.


Hier gibt's Pflanztaschen zur Wandbegrünung

Tipp 5: Lagerfeuer und Grillgenuss auf engem Raum 

 Lauen Sommerabende am Lagerfeuer ausklingen lassen. Das klingt schön, ist aber nicht möglich auf einem Balkon. Oder doch? Offene Feuerschalen sind natürlich tabu aber Feuerstellen mit Bioethanol und Windschutz sind ideal für den Balkon. So kann man es sich richtig gemütlich machen und vielleicht sogar die Gitarre herausholen und Wonderwall spielen. 


Tischkamin für Ihren Balkon

Was für viele auch ohne Ausnahme zum Sommer gehört ist Grillen! Und auch das ist auf einem Balkon möglich. Die klassischen Holzkohlegrills sind zwar meist verboten und außerdem auch viel zu groß, aber es gibt ja zum Glück praktische Ventilatorbetriebene Holzkohlegrills für den Balkon. Diese sind  rauchfrei, sicher und noch dazu klein! Perfekt also für alle, die wenig Platz auf dem Balkon haben. Natürlich gibt es auch kleine Elektro- oder Gasgrills für den Balkon. So kann jeder auf seine liebste Art auf dem Balkon grillen. 


Holzkohlegrill mit Aktivbelüftung für Ihren Balkon

*Das bedeutet der Einkaufswagen: Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.
Im Sinne der Nachhaltigkeit und zur Unterstützung der lokalen Gärtner zeigen wir keine Angebote zu Samen, Setzlingen oder Pflanzen. Bitte nutzen Sie dafür das reichhaltige Angebot und die Fachberatung Ihrer Gärtnerei.