Auch 25 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung gibt es noch einen Unterschied in den Raten, die Rentnern in West und Ost zustehen. In der Debatte um das Thema wird immer wieder gefordert, die Ostrenten einfach an das Westniveau anzupassen. Das Institut der Deutschen Wirtschaft in Köln (IW) hält dies jedoch für eine nicht geeignete Maßnahme.

Bloße Angleichung würde für Probleme sorgen
Zwar vertritt der Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) auch die Meinung, dass eine Unterscheidung zwischen Ost- und Westrenten ist nicht mehr zeitgemäß ist, gibt aber zu bedenken, dass die Beseitigung der Problematik nicht trivial sei. Eine Angleichung der Rentenraten im Osten an Westniveau sei aber keine gute Lösung, da es die Rentner im Westen übervorteilen würde.