Das ist nun schon seit neun Jahren Tradition: Am dritten Adventswochenende trifft sich "halb Pettstadt" mit Gästen aus nah und fern auf dem Kirchplatz zum Weihnachtsmarkt. In der "guten Stube" der 2000-Einwohner-Gemeinde wird's am 16. und 17. Dezember wieder so richtig heimelig: Festliche Blasmusik, Glühwein- und Bratwurstduft, sichtlich frohe Kinderherzen, Lichterglanz am Tannenbaum, eine Großkrippe, der Nikolaus auf Zwischenstation, Alphornbläser und manches mehr sind die Zutaten eines kleinen, aber feinen und von zahlreichen Händlern gern beschickten Weihnachtsmarktes. Da trifft man sich dann mit guten alten Bekannten zu einem Plausch bei Glühwein und Bratwurst oder manch anderem Leckerbissen. Örtliche Vereine bessern durch den Verkauf von Speis und Trank ihre Finanzen auf.
Bei Glühwein oder Kinderpunsch, Apfel- oder Zwetschgenpunsch, Feuerzangenbowle oder Jagertee sowie alkoholfreien Drinks lässt es sich auf dem Kirchplatz gut aushalten. Bei Bedarf sorgen mobile Feuerstellen und moderne Heizgeräte für erträgliche Temperaturen. Sollte es regnen, wird es an einem schützenden Dach nicht mangeln.
Zum Auftakt des stimmungsvollen Wochenendes lädt am Freitag, 15. Dezember, um 20 Uhr, die Pettstadter Kultschmiede zu einem "Grippenspiel" in den Bürgersaal ein.


Weihnachtliche Dekoration

Durch stimmungsvolle Beleuchtung und Dekoration wird am Samstag ab 16 Uhr vorweihnachtliche Stimmung auf dem Kirchplatz verbreitet. Gegen 18 Uhr will Bürgermeister Jochen Hack - umrahmt von der Blaskapelle Pettstadt - die offizielle Eröffnung des Weihnachtsmarktes vornehmen. Die heimischen Musikanten intonieren im Anschluss noch viele bekannte Weisen aus der Weihnachtszeit - das Mitsingen ist erwünscht.
Am Sonntag beginnt der Verkauf von weihnachtlichem Tand, Schmückendem für Heim und Haus sowie von exklusiven Weihnachtsgeschenken bereits um 13.30 Uhr. Und gleich haben auch die kleinen Künstler aus dem Kindergarten, dem Waldkindergarten und der Kinderkrippe ihren großen Auftritt mit kleinen Einlagen zum Herz erweichen. Zur Belohnung erscheint später der Nikolaus mit allerlei Süßem im Gepäck.
Von 13.30 bis 15.30 Uhr können sich die Gäste kostenlos durch Pettstadt kutschieren lassen. Auch das kleine Kinderkarussell dreht sich auf dem Kirchplatz. Eine Theateraufführung Schulkindbetreuungs-Gruppe beginnt um 15 Uhr im Bürgersaal des Rathauses.
Das traditionelle Adventskonzert des Musik- und Gesangvereins in der Pfarrkirche Mariä Geburt beginnt am Sonntag um 16 Uhr: Lieder zum Advent stimmen auf das Christfest ein. Stimmungsvoll geht es um 17.30 Uhr mit den Alphornbläsern aus Königsfeld weiter. Anschließend übernimmt wieder die Blaskapelle Pettstadt die festliche Ausgestaltung des Weihnachtsmarktes. "Herzlich willkommen allen Gästen aus nah und fern!", sagen die, die in Pettstadt für frohe Herzen zuständig sind.
wb