Badesee – was einpacken? Spätestens am Wochenende hat man Zeit dafür: für einen ganzen Tag am Baggersee oder im Schwimmbad. Doch was braucht man eigentlich alles für solch einen Entspannungstag? Wir haben euch ein paar Dinge zusammengestellt.

Allgemeine Utensilien
Zum Sonnen ist eine Unterlage unumgänglich, zumindest für die etwas Bequemeren unter uns. Eine Picknickdecke ist nicht zu empfehlen, da diese in der Sonne meist zu sehr aufheizt. Besser sind ein großes Strandhandtuch und/oder eine Strohmatte. Auch eine Strandmuschel oder ein Sonnensegel kann gute Dienste leisten – und das nicht nur am Meer. Gerade wer kleine Kinder hat, sollte ein Sonnensegel, einen Sonnenschirm oder eine Strandmuschel mitnehmen, um die Kleinen vor der direkten Sonne zu schützen.
Hier sind wir auch gleich beim zweiten Thema: nämlich der richtigen Kleidung. Kinder benötigen mindesten ein Shirt zum Überziehen, das sie auch ins Wasser anziehen können. Also besser zwei mitnehmen. Eventuell auch etwas Langärmeliges. Dieses muss aber luftig sein, sodass die Haut atmen kann. Wer surfen möchte, braucht eventuelle ebenfalls ein langärmeliges Neopren-Shirt zum Überziehen.
Ein Badeanzug/Bikini oder eine Badeshorts zum Wechseln sind ebenfalls sinnvoll. Wasserschuhe sind nur bei Bademöglichkeiten notwendig, bei dessen Einstieg sich Steine oder andere Unebenheiten befinden.
Taucherbrille, Ohrenstöpsel, Schwimmflossen oder Luftmatratze – alles kann eingepackt werden. Vergesst nur nicht eine Kopfbedeckung, die Sonnenbrille und Sonnencreme sowie ein weiteres Badehandtuch einzupacken. Wer länger im und am Wasser ist, sollte sich nicht nur ein Mal eincremen. Flip Flops sind eine gute Wahl, spätestens wenn man die Toilette aufsuchen muss.

Essen und Trinken
Schwimmen macht hungrig, das merkt man meist schnell. Deswegen etwas zum Essen und zum Trinken mitnehmen. Je nach Lebensmittel empfiehlt sich auch eine Kühltasche. Essen, das schnell verdirbt, sollte nicht mitgenommen werden. Dazu zählen beispielsweise Salate mit Mayonnaise oder  Joghurts. Letztere können jedoch in eine Kühltasche gepackt werden. Lieber etwas Leichtes mitnehmen: Melone oder Äpfel (lieber nicht in Stücken geschnitten, da diese sonst schnell braun werden) sind eine Möglichkeit, belegte Brötchen eine andere. Bei Getränken eignet sich auch am besten etwas Ungesüßtes: Wasser, Schorle oder kalter Tee.

Unterhaltung
Musik aus dem iPod, ein Buch zum Lesen und verschiedene Spiele – Entspannung umfasst vieles. Auch Sport lässt sich machen. Dazu sind nur ein Volley- oder Fußball oder ein Frisbee nötig. Wer etwas mehr für seine Bildung tun möchte, der vergisst besser seine Lernutensilien nicht, Stift, Block und Taschenrechner eingeschlossen.

Zum Überblick
  • Badeanzug/Bikini/Badeshorts (zum Wechseln) und Flip Flops
  • (langärmeliges) Shirt
  • Sonnensegel oder Strandmuschel
  • Strandtuch und Handtuch
  • Sonnencreme
  • Ohrenstöpsel, Taucherbrille, Wasserschuhe
  • Luftmatratze, Schwimmflossen etc.
  • Essen und Getränke (!) in Kühltasche
  • Spiele, Frisbee, Volley- oder Fußball
  • Buch, Musik, Lernutensilien, Rätselheft