Menschen, die aus Risikogebieten zurückkehren oder selbst infiziert sind, müssen sich in häusliche Quarantäne begeben - auch im Verdachtsfall. Hundebesitzerstehen hier vor einer kniffligen Frage: Dürfen sie noch mit ihren Vierbeinern Gassi gehen? Schließlich müssen die Tiere ihr Geschäft verrichten und brauchen Auslauf.

Wer in Quarantäne ist, darf das Haus nicht verlassen. Wer einen eigenen Garten hat, kann den Hund rauslassen, ohne dafür selbst das Haus verlassen zu müssen. Wenn dies nicht der Fall ist, muss jemand dafür einspringen. Genauso wie für den Einkauf, kann das Gassigehen durch Familie, Freunde, Bekannte oder Nachbarschaftshilfen geregelt werden.

Gassi gehen: "Wenn möglich, direkten Kontakt vermeiden"

Der Tierschutzbund schreibt dazu: "Falls Du keinen Garten hast, kontaktiere am besten gesunde Freund*innen, Familienmitglieder oder Bekannte, die nicht in Quarantäne sind und mit Deinem Hund spazieren gehen können." Wenn möglich sollte man den direkten Kontakt mit der Person vermeiden, die das Tier abholt. "Im Idealfall sollte diese Deine Wohnung nicht betreten, sondern den Hund im Eingangsbereich übernehmen", so der Tierschutzbund. "Gegebenenfalls ist es hierbei sinnvoll, dass die Person eine andere Leine und auch ein anderes Halsband mitbringt und verwendet, damit Ihr beide nicht die gleichen Gegenstände anfasst." Zudem sollten die Hundesitter anschließend die Hände waschen und die allgemeinen Hygienevorschriften - etwa die der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZGA) - befolgen.

 

Für den Fall, dass eine Ausgangssperre wie in Italien, Spaniens oder Österreich erfolgen sollte, dürfte man sein Heim nur noch verlassen, um zum Beispiel einzukaufen oder zum Arzt zu gehen. Doch auch in so einem Fall dürfen Hundebesitzer zum Gassigehen alleine mit ihren Tieren nach draußen. Auch hier sollte man darauf achten, genug Abstand zu seinen Mitmenschen zu halten.

Gut zu wissen: Nach derzeitigem Erkenntnisstand können Haustiere wie Hunde oder Katzen sich nicht mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 anstecken oder es übertragen.

 

Aktueller Stand zum Coronavirus - Jetzt für Newsletter anmelden

Alle Informationen zur Ausbreitung und den Gefahren des Coronavirus finden Sie in unserem ständig aktualisierten Live-Ticker zur Epidemie.