Das richtige Spülmaschine-Einräumen will gelernt sein: Immer wieder werden Leichtsinnsfehler begangen und das Geschirr bleibt trotz stundenlangem Spülen schmutzig.

Damit jeder Teller, jede Gabel und jedes Messer nach dem Öffnen der Spülmaschine auch wirklich blitzeblank ist, sollten Sie die folgenden typischen fünf Fehler vermeiden.

Spülmaschine einräumen: Fünf weit verbreitete Fehler

Man mag es kaum glauben, aber beim Einräumen der Spülmaschine können Sie so einiges falsch machen. Das Resultat: schmutzige Teller und dreckiges Besteck. inFranken.de erklärt, wie Sie das vermeiden: 

  • Essensreste vor dem Spülen entfernen
    Bevor Sie einen verdreckten Topf oder Teller in die Spülmaschine räumen, sollten Sie auf jedem Fall größere Essensreste von den Oberflächen entfernen. Besonders dicke Soßen und Salatblätter können hartnäckig sein und werden von den Düsen der Spülmaschine oftmals nicht richtig weggespült.

  • Das Besteck richtig einsortieren
    Ihr Besteck sollte immer mit dem Griff nach unten in den Besteckkorb eingeräumt werden. Zeigt das schmutzige Ende nach oben, so kann es optimal umspült und gereinigt werden. Seien Sie bei scharfen Küchen- oder Steak-Messern vorsichtig. Um eine Verletzung zu verhindern, können Sie diese auch mit der scharfen Seite nach unten in den Besteckkorb einsortieren.

  • Den richtigen Spülgang wählen
    Die meisten Spülmaschinenbesitzer nutze nicht die volle Bandbreite ihrer Spülmöglichkeiten. Die Auto-Spülfunktion ist vielleicht in den meisten Fällen zuverlässig, daneben existieren allerdings noch zahlreiche weiter Funktionen, die ebenso benutzt werden wollen. Spezial-Spülgänge können sich beispielsweise dafür eignen, besonders stark verdreckte Töpfe zu reinigen oder Weingläser sauberzumachen. Hier heißt es: Bedienungsanleitung in die Hand nehmen und nachlesen.

  • Salz und Klarspüler verwenden
    Wer sauberes Geschirr will, der braucht nicht nur Spülmittel, sondern ab und an auch Salz und Klarspüler. Achten Sie auf das Display Ihrer Spülmaschine: Dort wird meistens angezeigt, ob Sie etwas nachfüllen müssen. 

  • Geschirr richtig einräumen
    Auch wenn es verlockend ist, die Spülmaschine so vollzustopfen wie es nur geht: Lassen Sie es lieber bleiben. Sorgen Sie stattdessen darüber, dass genügend Abstand zwischen Ihren Tellern ist, damit die Oberflächen auch gründlich abgespült werden können.

Eine Spülmaschine kann hin und wieder ordentlich stinken. Dieses Hausmittel schafft Abhilfe.

aa