Am Donnerstagnachmittag (28. Oktober 2021) kontrollierten Schleierfahnder der Selber Grenzpolizei einen 30-Jährigen im Zug von Hof nach Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel).

Hierbei stellte sich heraus, dass gegen den Mann ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Mannheim aufgrund des Erschleichens von Leistungen vorlag, wie die Grenzpolizei Selb mitteilt.

Durch Zahlung der Geldstrafe in Höhe von 100 Euro konnte er den Aufenthalt in einer Justizvollzugsanstalt abwenden.