Tankstellen-Überfall in Heidingsfeld - Täter auf der Flucht: In der Nacht zu Freitag bedrohten zwei bislang unbekannte Täter einen Angestellten einer Tankstelle mit einem Messer, erbeuteten Bargeld, Zigaretten und ein Mobiltelefon und flüchteten im Anschluss über den Notausgang. Die Kripo bittet um Hinweise und veröffentlicht eine Beschreibung beider Täter.

Wie das Polizeipräsidium Unterfranken berichtet, betragen gegen 02.15 Uhr betraten zwei bislang unbekannte Männer eine Tankstelle in der Mergentheimer Straße in Heidingsfeld. Einer der Männer schritt direkt zu dem Angestellten und forderte unter Vorhalt eines Messers dessen Mobiltelefon. Anschließend dirigierte der Unbekannte den Tankwart in einen Aufenthaltsraum, während der zweite Unbekannte Bargeld aus der Registrierkasse und Zigaretten aus der Auslage entwendete.

Tankstellen-Überfall in Heidingsfeld: Kripo beschreibt Täter - einer mit auffälliger Körperhaltung

Die beiden Männer flüchteten hiernach zu Fuß über den Notausgang der Tankstelle. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit zahlreichen Streifen der Würzburger Polizei blieb erfolglos. Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben.

  • Täter 1
    • 170 cm groß
    • etwa 25 Jahre alt
    • schlank
    • bekleidet mit schwarzer Jeans, schwarzen Schuhen mit weißem Nike-Emblem und weißen Sohlen
    • trug auffälligen Schmuck, schwarze Handschuhe und einen schwarzen Rucksack
  • Täter 2
    • 175 cm groß
    • etwa 25 Jahre alt
    • schlank
    • bekleidet mit blauer Jeans, dunkelblauer Daunenjacke mit Fellbesatz an der Kapuze, Cappi, Handschuhe
    • auffällige O-Beine

Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm noch in der Nacht die Ermittlungen und bittet nun die Bevölkerung um Hinweise. Personen, die zum Tatzeitpunkt in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder sonst Hinweise zur Identität der beiden Männer geben können werden gebeten, diese unter Telefonnummer 0931/457-1732 zu melden.