Bereits am Mittwoch (17. März 2021) hat eine 34-jährige Frau aus Bieberehren im Landkreis Würzburg ihre Katze zum Tierarzt bringen müssen. Wie die Polizei jetzt erfahren hat, wurde die Katze verletzt - wohl durch die Schüsse eines Luftgewehrs. 

Die Besitzer kann sich nicht erklären, wo oder wann die Katze, welche ein Freigänger ist, verletzt wurde. Die Katze konnte nach der Behandlung beim Tierarzt wieder mit nach Hause genommen werden. 

Katze durch Luftgewehr verletzt: Polizei bittet um Zeugenhinweise

Nach Angaben des Tierarztes müsste die Katze zwischen Sonntag (14. März 2021) und Mittwoch verletzt worden sein. 

Die Polizei ermittelt nun wegen eines Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz. Zeugen, die Hinweise abgeben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09331/8741-130 bei der Polizei zu melden, so die Polizeiinspektion Ochsenfurt in einer Pressemitteilung.