Haben Sie diese Symptome? Dann könnte es Borreliose nach einem Zeckenbiss sein


Zeckenbisse sind Urheber von Borreliose und FSME. Immer mehr Regionen wurden zum Zecken-Risikogebiet ernannt. Franken inbegriffen. Die Symptome nach eine Zeckenbiss sollte man nicht unterschätzen. Dabei kann man sich leicht vor Zecken schützen.

Ein kleiner Biss und Zecken können schwere Erkrankungen auslösen. Zwei von ihnen sind Borreliose und FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis). Fieber, Kopfschmerzen, Erbrechen und Schwindel - das sind die auffälligsten Symptome, die auf FSME durch einen Zeckenbiss hinweisen.

Das sind die Symptome einer Borreliose

Ein Zeckenbiss passiert schnell. Immer mehr Regionen wurden vom Robert-Koch-Institut zu Risikogebieten ernannt - darunter auch (beinahe) ganz Franken. Wenn sich nach eine Zeckenbiss eine kreisrunde Rötung um die Einstichstelle bildet, sollten Sie dringend einen Arzt aufsuchen.

Man kann sich gegen die kleinen Blutsauger schützen. Von der Wahl des Wander-Weges, bis hin zu Schutzmitteln, helfen auch banale Dinge, um sich vor Zecken zu schützen.

Welche Folgen Borreliose bzw. FSME haben kann, zeigt das Video.

Eine andere Zeckenart, die in Deutschland aktuell Sorgen bereitet, ist eine aus den Tropen stammende Zecke. Sie hat erstmals in Deutschland überwintert.