Zu einer unerlaubten Party mit mehreren Personen ist es am Samstag in einer Privatwohnung in der Oskar-von-Miller-Straße in Schweinfurt gekommen. Während des Einsatzes kam es zu Beleidigungen gegenüber den eingesetzten Beamten, berichtet die Polizei Schweinfurt.

Aufgrund einer Beschwerde wegen gestörter Nachtruhe der Nachbarn wurden Beamte der Polizeiinspektion Schweinfurt gegen 00.15 Uhr bei einer privaten Feier in einem Wohnanwesen tätig. Bei der Kontrolle der anwesenden Personen, die alle im Alter zwischen 20 und 28 Jahren waren, stellte die Polizei fest, dass sich die Partygäste aus mehr als den auch zu den Feiertagen nur zwei erlaubten Haushalten zusammensetzten und auch nicht dem engsten Familienkreis angehörten.

Polizei löst Feier in Schweinfurt auf - 26-Jähriger beleidigt Einsatzkräfte

Aus diesem Grund wurde die Feier durch die Beamten aufgelöst. Dies missfiel einem 26-jährigen Gast offenkundig stark. Er beleidigte zwei Polizisten mehrfach unflätig.  Gegen alle Anwesenden wurden Anzeigen wegen der Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz gefertigt. Den 26-Jährigen erwartet zudem eine Anzeige wegen Beleidigung.     

Auch im nicht weit entfernten Würzburg musste die Polizei kürzlich eine unerlaubte Feier unterbrechen - und das gleich mehrfach.