An die 50 Landwirte haben sich am frühen Montagmorgen (26. Oktober 2020) auf den Weg nach Donnersdorf im Landkreis Schweinfurt gemacht, um dort vor dem Kaufland-Zentrallager zu protestieren. Sie sind verärgert über ein Butterangebot des Supermarktes: Das Pfund kostet demnach nur 97 Cent. Das berichtet der Bayerische Rundfunk

Mit ihren Schleppern stellten sich die Landwirte in die Zufahrtsstraße des Zentrallagers, um diese zu blockieren. "Wir wollen zeigen, dass es so nicht weitergehen kann", sagt Milchbauer Alfred Greubel aus Elfershausen im Landkreis Bad Kissingen gegenüber dem BR.  Aus der Sicht der Landwirte sind die Milch- und Butterpreise ruinös, heißt es weiter. 

Milch- und Butterpreise ruinös: "Kann so nicht weitergehen!"

Der Protest soll auch ein Zeichen der Loyalität für Schweinehalter sein. Aufgrund der Coronapandemie und der Schließung vieler Schlachtbetriebe würden viele auf dem Fleisch sitzen bleiben.