Am Dienstagmorgen gegen 6.30 Uhr wurde ein 28-jähriger Mann in einer Aufnahmeeinrichtung in Schweinfurt zusammengeschlagen. Das berichtet die unterfränkische Polizei. Blutüberströmt meldete sich das Opfer bei dem örtlichen Sicherheitsdienst und schilderte den Vorfall.

Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass ein 21-Jähriger dem Mann die schweren Verletzungen zugefügt habe. Er verpasste seinem Opfer einen Kopfstoß, woraufhin der Mann zu Boden fiel. Dort trat der Täter auf ihn ein.

Der 21-jähriger Täter wurde wegen gefährlicher Körperverletzung festgenommen und ist nun in Untersuchungshaft.