Am Freitagabend (23. Oktober 2020) ist es  gegen 21.30 Uhr auf der A9 in Richtung München zu einem Unfall mit einem Jeep mit Anhänger gekommen. Das teilt die Verkehrspolizeiinspektion Feucht mit. Bei Starkregen und Dunkelheit fing der mit einem Land Rover beladene Anhänger zwischen Allersberg und Hilpoltstein (Landkreis  Roth) aufgrund Aquaplaning und deutlich überschrittener Anhängelast das Schlingern an.

Der Hänger löste sich vom Zugfahrzeug, kippte samt Ladung nach rechts und blieb unbeleuchtet auf der mittleren Fahrspur liegen. Zwei nachfolgende Fahrzeuge touchierten sich seitlich beim Ausweichen des schwer sichtbaren Hindernisses. Aufgrund der kurzzeitigen Vollsperrung kam es zu geringen Verkehrsbehinderungen. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 40.000 Euro. Den 58-jährigen Unternehmer aus dem Raum Landshut erwartet nun ein Bußgeldverfahren.