Ein schwerer Unfall zwischen einem Kleintransporter und einem Sattelzug hat sich am frühen Dienstagmorgen auf der A9 ereignet. Wie die Polizei vor Ort berichtet, fuhr der Kleintransporter zwischen dem Autobahndreieck Feucht und der Anschlussstelle Allersberg auf den Sattelzug auf und verkeilte sich unter dem Lkw.

Da der Sattelzug nach dem Anstoß auf den Seitenstreifen fuhr, um den Notruf zu wählen, wurde der Kleintransporter wohl noch etwa 300-400 Meter mitgeschleift.

Nach ersten Informationen an der Unfallstelle wurden die beiden Insassen des Kleintransporters schwer verletzt, der Fahrer schwebt in Lebensgefahr. Fahrer und Beifahrer des Lkw blieben unverletzt.