Am frühen Mittwochmorgen (16. Dezember 2020) ist es zu einem Unfall mit Totalschaden in Stockheim gekommen. Ein 35-Jähriger hatte seinen Lkw am rechten Fahrbahnrand abgestellt. Ein anderer Lkw-Fahrer konnte aufgrund der Dunkelheit und der verdreckten Reflektoren des abgestellten Lastwagens diesen nicht erkennen, wie das Polizeipräsidium Unterfranken berichtet. 

Er fuhr auf die linke Seite des abgestellten Lkws. Durch die Wucht des Aufpralls knallte der abgestellte Lastwagen gegen zwei Häuserfronten und beschädigte dabei auch noch einen Tabakwarenautomaten. Verletzt wurde zwar glücklicherweise niemand, allerdings entstand ein Gesamtschaden von rund 120.000 Euro.