Zweijähriger mit schweren Verletzungen - Rettungshubschrauber im Einsatz: Am Freitagmittag (18.09.2020), gegen 14.10 Uhr, ereignete sich in Unterfranken ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein 2-jähriges Kind schwere Beinverletzungen davontrug. Das berichtet die Polizeiinspektion Bad Neustadt, wo der Unfall passierte. Ein 60-jähriger Mann befuhr mit seinem Auto die St.-Bruno-Straße in Bad Neustadt an der Saale in Fahrtrichtung St.-Konrad-Straße.

An einer Engstelle der St.-Bruno-Straße kommt ihm eine Personengruppe auf der Fahrbahn entgegen. Die Fahrbahn ist dort nicht mit einem Gehweg ausgestattet. Der Autofahrer erkennt die Gruppe und hält an. Die Gruppe, bestehend aus zwei Erwachsenen und drei Kindern, weichen auf die Fläche eines Hofes aus, um dem Auto das Weiterfahren zu ermöglichen. Als der Mann mit seinem Auto wieder anfuhr, springt der zweijährige Junge plötzlich auf die Straße und wird vom Auto erfasst.  Die Verletzungen des Kindes waren so schwer, dass es sofort mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen werden musste.