Streit führt zu versuchter Tötung in Nürnberg: Am Sonntagnachmittag (19. Juli 2020) eskalierte in einer Wohnung in Nürnberg ein Streit zwischen drei Personen. Ein 30-jähriger Mann suchte eine 27-jährige Frau in ihrer Wohnung am Aufseßplatz auf, berichtet die Polizei. Als er dort klingelte, wollte sie ihn jedoch nicht in ihre Wohnung lassen. Daraufhin trat er die Tür ein.

Der Mann war extrem aggressiv, griff die Frau an und schlug auf sie ein. Ein 24-Jähriger in der Wohnung wollte schlichten und wurde dadurch selbst Opfer des Angreifers. Der Mann drängte den 24-Jährigen auf den Balkon und drohte ihm. Es ging so weit, dass der Mann den 24-Jährigen vom Balkon stürzen wollte.

Frau rettet 24-Jährigen durch Gegenwehr

Die Frau konnte gerade noch einschreiten und Schlimmeres verhindern. Dennoch stritten sich die drei Anwesenden weiter - diesmal griff jedoch der 24-Jährige den Mann an.

Mit einem Gegenstand schlug er auf ihn ein und verletzte ihn leicht. Daraufhin flüchteten die Frau und der 24-Jährige, beide ebenfalls leicht verletzt, aus der Wohnung und riefen die Polizei. 

Der Mann, der 30 Jahre alt ist, nutzte die Gelegenheit und ergriff ebenfalls die Flucht aus der Wohnung. Polizisten fanden ihn jedoch schnell. Bei der Festnahme leistete er keinen Widerstand. 

Nun laufen die Ermittlungen: Gegen den 30-Jährigen läuft ein Verfahren wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts und Körperverletzung. Doch auch gegen den 24-Jährigen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Zeugen gesucht: Wer kann helfen?

Da der Tathergang, insbesondere der Eskalation auf dem Balkon, genau rekonstruiert werden soll, sucht die Nürnberger Kriminalpolizei nach weiteren Zeugen, die den Vorfall mitbekommen haben oder sonstige Hinweise zur Tat haben. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 zu melden.