Lauf an der Pegnitz
Corona-Lockerungen

Überraschende Kehrtwende in Lauf: Mini-Altstadtfest findet doch am Wochenende live statt

Am Wochenende findet im mittelfränkischen Lauf an der Pegnitz nun doch ein kleines Altstadtfest vor Ort statt - mit Auftritten von Musikern und Foodtrucks. Die aktuellen Corona-Lockerungen machen dies möglich.
Mini-Altstadtfest in Lauf an der Pegnitz: Neben Konzerten wird es auch eine Drive-in-Meile mit verschiedenen Buden geben. Symbolfoto: Gerhard Gellinger / Pixabay

Lauf an der Pegnitz feiert am Wochenende Mini-Altstadtfest: Von Freitag, 26. Juni, bis Sonntag, 28. Juni, findet in Lauf an der Pegnitz ein "Mini-Altstadtfest" statt. Was anfangs nur per Livestream übertragen werden sollte, kann durch die neuen Corona-Lockerungen nun tatsächlich besucht werden.

Jeden Abend treten drei bis vier Bands im Wollnersaal des "Gasthofes zur Linde" auf.  Die Tickets dafür können entweder reserviert oder an der Abendkasse gekauft werden. Zusätzlich wird es am Oskar-Sembach-Ring eine Drive-in-Meile mit zwölf Buden geben. Dort gibt es beispielsweise Burger, Wraps, Rippchen oder Süßspeisen. Die Buden sind sowohl mit dem Auto als auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar. 

Altstadtfest in Lauf: Programm am Wochenende

Der erste Abend des Altstadtfests beginnt um 17 Uhr mit einer Marching-Band und einem Bieranstich. Beides lässt sich - genau wie alle anderen Musik-Acts - auch auf dem Youtube-Livestream "Altstadtfest Lauf Musikstream" online verfolgen. Das wird an den einzelnen Festtagen in Lauf geboten:

Lesen Sie auch:

Freitag:

  • 17.45 - 19.15 Uhr Günter Goller
  • 19.30 - 21.00 Uhr Martin Meinzer & Chris Löhner
  • 21.30  - 23.00 Uhr The Enzenstones

Samstag:

  • 17.00 - 18.15 Uhr Nina und Gitarre
  • 18.30 - 19.30 Uhr Der Franken Elvis alias Günter
  • 19.45 - 21.15 Uhr Groove-T
  • 21.30 - 23.00 Uhr Fake Point

Sonntag:

  • 17.00 - 18.15 Uhr Jamyno alias Dorothee Beyler
  • 18.30 - 19.45 Uhr ZWEII - Judith & Miriam Geissler
  • 20.15 - 21.45 Uhr Wulli & Sonja
  • 21.45 - 22.00 Uhr Abschlussrede des 1. Bürgermeisters Herrn Thomas Lang

Ticket-Nachfrage bislang gering: "Da bin ich schon ein bisschen traurig"

Ein Ticket kostet 20 Euro. Die Einnahmen gehen an die auftretenden Künstler. Tickets können Sie unter der Nummer 01757900403 reservieren. Achtung: Es dürfen nur 80 Personen im Saal sitzen. Während der Konzerte muss keine Maske getragen werden. Getanzt werden darf wegen der noch geltenden Corona-Regelungen allerdings nicht.

Die Nachfrage indes hält sich bislang sehr in Grenzen: Veranstalter Günter Goller ist erstaunt, dass sich bisher nur so wenige Besucher angemeldet haben: "Für die heutigen Konzerte sind um die 20 Plätze reserviert". Für Samstag und Sonntag wurden bis jetzt jeweils nur sieben bis acht Tickets verkauft. "Da bin ich schon ein bisschen traurig", gesteht Goller. Er hätte sich auch für die beteiligten Künstler mehr Zuschauer gewünscht.

Weil noch Plätze übrig sind, gibt es für spontane Besucher eine Abendkasse. Wer nicht kommen kann, aber die Bands und Musiker dennoch unterstützen will, kann hier spenden.

In Nürnberg hat nach langer Wartezeit nun endlich eine angesagte Café-Kette ihre erste Filiale in Franken eröffnet. Gegenüber inFranken.de verrät der Geschäftsführer, was das Besondere an dem Café ist und wie das Coronavirus die Neueröffnung beeinflusst hat.